Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Urlaub und Business

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

 

Traumhafte Umgebung für Ihren Traum-Urlaub

1
1

Kappel – idyllisches Dorf mitten im Hochschwarzwald

Ihre Ferienwohnung liegt in Kappel auf über 900m Höhe, direkt am Südhang des Hochfirsts, einem bewaldeten 1.190 hohen Berg. Steigen Sie auf den Aussichtsturm, der Sie nach 126 Stufen mit einem Blick über den Schwarzwald belohnt. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf den nahe gelegenen Titisee und den Feldberg. Bei klarem Wetter geht der Blick bis in die schweizerischen und österreichischen Alpen, bei idealen Bedingungen sogar bis in die französischen Alpen zum Mont Blanc und bis an die italienische Grenze.

Lenzkirch-Kappel vom Norden betrachtet

Kappel mit seinem dörflichen Charakter hat knapp 1.000 Einwohner und ist ein Ortsteil der Gemeinde Lenzkirch, zu der noch die Nachbardörfer Grünwald, Saig und Raitenbuch gehören. Lenzkirch ist umgeben von den GemeindenTitisee-Neustadt, Friedenweiler, Löffingen, Bonndorf, Schluchsee, Feldberg und Hinterzarten.

Alte, imposante Schwarzwaldhöfe entdecken Sie hier bei uns in Kappel, einer typischen Streusiedlung mit viel Grün zwischen den Häusern. Wanderer steigen hier in die Haslach- und Wutachschlucht ein und entdecken den Schluchtensteig. Während der Lenzkircher Wanderwochen im Frühsommer und Herbst werden auf täglichen Touren die schönsten Ziele des Schwarzwaldes erkundet.

Hier ist immer was los: Hocks und Feschtle mit Musik, Gesang und Tanz sind gesellige Höhepunkte. Anfang des Jahres geht es schon mit vielen Fasnet-Veranstaltungen in der Hochfirsthalle im Ort los. Fasnetparty mit Preismaskenball, Hemdglunkerball, Kinderfasnet und der Narrenskilauf am Skilift begeistern Einheimische und Gäste. Ende Juli laden die Kappeler Vereine zum Kappeler Dorffest ein – ganz Kappel verwandelt sich dann zur Festmeile und zur Riesenparty. Besondere Highlights sind immer die Veranstaltungen vom Schwimmbadförderverein wie das Sommerfest, die Beachvolleyball-Party, die Familien-Spaß-Nachmittage oder der Saisonausklang im September.

Die Hauptattraktionen im Dorf sind

  • das wunderschöne Freibad Kappel, als sozialer Treffpunkt für Jung und Alt – sowohl bei Einheimischen als auch bei Gästen sehr beliebt. Hier wird zusammen gearbeitet, gelebt und gefeiert. Seit jeher ist das idyllische Bad mit Liegewiese und Beach-Volleyballplatz ein Garant für hohe Lebensqualität und Erholung in der Region.
  • der Abenteuer-Golfpark Hochschwarzwald, eine der größten und spektakulärsten Abenteuergolf – Anlagen Deutschlands! Auf über 10 000 Quadratmetern warten hier 18 liebevoll gestaltete Schwarzwald-Themenbahnen darauf, von unseren Gästen erobert zu werden.

Ein perfektes Netz gut ausgebauter und beschilderter Touren für Wandern, Nordic Walking, Radfahren und Mountainbiking bieten Ihnen in der nahen Umgebung viele Möglichkeiten für Ihren erlebnisreichen Aktivurlaub in der Region zwischen Feldberg, Titisee, Schluchssee und Wutachschlucht. Kartenmaterial für Ihre Ausflüge finden Sie im Apartment.

Kappel ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Exkursionen im Naturpark Südschwarzwald. Diese Region mit vielen kleinen idyllischen Orten bietet Ihnen ein facettenreiches Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten. Dabei haben alle Gemeinden und Städte ihre eigene Geschichte und individuellen Charme.

Naturpark Südschwarzwald

Der Naturpark Südschwarzwald ist eine der schönsten und meistbesuchten Erholungsregionen Deutschlands: Berge bis fast 1.500 m Höhe, wilde Schluchten, urige Bauernhöfe, blühende Wiesen, fruchtbare Weinberge, offene Weidfelder und dichte Wälder – eine einzigartige Mischung aus Natur und Kultur, aus Tradition und Moderne.

Oberes Wiesental zwischen Feldberg und Todtnau im Schwarzwald – Blick vom Feldbergturm

Das Gebiet des Naturparks reicht von Herbolzheim und Triberg im Norden bis nach Waldshut-Tiengen und Lörrach im Süden. Im Westen schließt er die Vorbergzone bis Freiburg und Emmendingen ein, nach Osten dehnt er sich bis Donaueschingen und Bad Dürrheim auf der Baar-Hochebene aus. Mit 394.000 Hektar ist er der größte Naturpark Deutschlands. 115 Gemeinden, 5 Landkreise und der Stadtkreis Freiburg sowie Vereine, Verbände, Unternehmen und Privatpersonen sind Mitglied und stolz, im Naturpark mitzuwirken. In ihm liegen auch die drei höchsten Gipfel des Schwarzwaldes: der Feldberg mit 1.493 m, das Herzogenhorn (1.415 m) und der Belchen (1.414 m).

Hauptziel des Naturparks Südschwarzwald ist es, die einzigartige historisch gewachsene Kulturlandschaft des Südschwarzwaldes zu erhalten, durch ein harmonisches Miteinander von Natur und Mensch zu fördern und nachhaltig weiter zu entwickeln – für und gemeinsam mit den hier lebenden und arbeitenden Menschen. Zur Erreichung seiner Ziele unterstützt er zahlreiche Projekte aus verschiedenen Bereichen wie Tourismus und Kultur, Land- und Forstwirtschaft, Natur- und Klimaschutz, Architektur und Siedlungsentwicklung sowie Umweltbildung, die mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Europäischen Union gefördert werden. Beispiele sind die „Naturpark-Märkte“, die „Käseroute im Naturpark Südschwarzwald“, der „Südschwarzwald-Radweg“, die Entwicklung hin zur „EnergieRegion“, die erste „Naturpark-Schule“ Baden-Württembergs oder ein verstärkt barrierefreies Angebot von Museen, Naturschauspielen und Erlebnispfaden.
Ob Wandern, Mountainbiken, Langlaufen, Schneeschuhwandern, Erlebnispfade erkunden, kulturelle Events erleben oder regionale Produkte genießen: Der Naturpark Südschwarzwald präsentiert sich mit einer breiten Palette attraktiver Angebote. Ob als Tourist oder Einheimischer, ob als großer Abenteurer oder kleiner Entdecker – seien Sie uns im Naturpark Südschwarzwald herzlich willkommen!

Besuchen Sie das Haus der Natur am Feldberg auf 1.300m Höhe, um sich in der interaktiv und multimedial gestalteten Dauerausstellung über die Entstehung der Landschaft, die natürlichen Lebensräume typischer Pflanzen und Tiere sowie die historische und aktuelle Nutzung der Landschaft durch den Menschen zu informieren.

Lenzkirch

Der heilklimatische Kurort Lenzkirch, zu der Kappel gehört, liegt mitten im Herzen des Hochschwarzwaldes. Der familienfreundliche Ort ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen, Spaziergänge und vor allem Sport in einer reizvollen Berglandschaft. In Lenzkirch laden zahlreiche Wanderwege zu Touren und Spaziergängen ein. Im Winter sind 30 Kilometer Loipen gespurt, drei kleine Skilifte geöffnet und Wanderwege gewalzt. Besonders reizvoll für Rodelfans ist die beleuchtete Rodelbahn, die vom Ortsteil Saig hinunter zum itisee führt und mit mehr als einem Kilometer Länge zu den längsten Strecken im gesamten Schwarzwald zählt.

Kirche und Rathaus von Lenzkirch

Das rege Vereinsleben in der Gemeinde sorgt für eine Fülle von Veranstaltungen und Festen. Besonders in der Fasnetzeit herrscht hier Stimmung und Heiterkeit auf vielen Veranstaltungen und Umzügen – besonders am Fasnet-Umzug am Rosenmontag und der Hexenverbrennung am Fasnet-Dienstag. Im April wird in der Brauerei Rogg feuchtfröhlich der Tag des Bieres gefeiert. Einzigartig ist der Eulogi-Ritt im Juni, eine bunte Reiterprozession zu Ehren des heiligen St. Eulogius, des Schutzpatrons der Schmiede und Pferde. Umrahmt wird die feierliche Prozession von buntem Markttreiben. Beim Lichterfest im Juli gibt es strahlende Kinderaugen, wenn 12.000 Kerzen und ein Feuerwerk den Kurpark hell erleuchten. Und in Saig trifft man sich gerne im September beim Weinfest oder im Dezember beim Advent unter den Linden.

3 Tipps für Sommer und Winter in Lenzkirch:

Sommer:

  • Kappeler Freibad: Direkt bei uns im Dorf erfrischt das große 50m Becken mit klarstem Quellwasser. Für die Kleinen gibt es ein separates Kinderbecken und verschiedene Spielgeräte. Die terrassierte Liegewiese bietet einen herrlichen Panoramablick über den Schwarzwald.
  • Hochschwarzwälder Hirtenpfad: Dieser 8 km lange, ausgeschilderte Premiumweg folgt den Geschichten der Schwarzwälder Hirtenbuben entlang der Hochweiden von Lenzkirch.
  • Haslachschlucht: Die Schlucht wird auch die „kleine Schwester“ der Wutach-Schlucht genannt. Sie führt von Lenzkirch zur Haslachmündung, wo sich Haslach und Gutach zur Wutach vereinen: Erst sanft, dann wildromantisch führt der Steig durch die enge Klamm.

Winter:

  • Rodelbahn Saig-Titisee: Die 1,2km lange Rodelbahn führt von Saig mit rasanter Abfahrt bis nach Titisee. Mit dem Rodelbus geht es wieder zum Startpunkt zurück.
  • Panoramaweg auf der Höhe: Auf diesem Premium-Winterwanderweg haben Sie herrliche Aussichten auf verschneite Wälder. Ein Teilstück kann mit dem Schlitten abgekürzt werden.
  • Lenzkircher Uhrenausstellung: bestaunen Sie hier Schwarzwälder Uhren aus der Glanzzeit der berühmten Lenzkircher Uhrenfabrik.

Titisee-Neustadt

Hier finden Sie den typischen Hochschwarzwald. Der Titisee mit seiner Seestraße zählt zu den bekanntesten Ausflugszielen in Deutschland. Das Seeufer mit Blick über den herrlichen Schwarzwald-See lädt viele Erholungssuchende zum Verweilen ein. Eine Bootsfahrt im Schatten der waldigen Berge gehört ebenso zum Pflichtprogramm wie der Erwerb des einen oder anderen typischen Souvenirs, wie Kuckucksuhr oder Schwarzwälder Schinken, das die typischen Schwarzwald-Geschäfte hier anbieten.

Mit der Runde einmal um den See haben Aktive allerdings nur einen kleinen Teil des Sportangebots in Titisee-Neustadt kennengelernt. Wanderer und Nordic Walker, Radler und Moutainbiker, Golfer und Schwimmer: Sie alle finden ein ausgiebiges Revier rund um den heilklimatischen Kurort. Außergewöhnliches Urlaubsvergnügen bietet ein Ausflug mit dem Quad, die Traktorgaudi, Klettern im Action Forest oder Schwimm- und Rutschvergnügen im Badeparadies Schwarzwald mit seiner spektakulären Rutschenlandschaft, dem Galaxy Schwarzwald.

Seepromenade am Titisee, im Hintergrund liegt der Hochfirst

3 Tipps für Sommer und Winter in Titisee-Neustadt:

Sommer:

  • Seerundfahrten Titisee: Genießen Sie den weltbekannten See bei einer gemütlichen Fahrt in ruhigem Gewässer aus einer neuen Perspektive.
  • Zäpfle-Bähnle: Lassen Sie sich auf dieser aussichtsreichen Rundfahrt in gemütlichem Tempo in die romantischen Seitentäler rund um den Titisee mitnehmen. Fahren Sie vorbei an typischen Schwarzwaldhöfen und lassen Sie sich die Besonderheiten vom Lokführer erklären.
  • Hochfirstturm: Steigen Sie auf die Aussichtsplattform des Turms und genießen Sie den imposanten Blick über den Titisee bis zu den Alpen.

Winter:

  • Badeparadies Schwarzwald: Hier finden Sie Badespaß in tropischen Oasen mit Poolbar unter Karibikpalmen. Erleben Sie 22 Hightech-Rutschen, die weltweit größte Edelstahl Halfpipe, die längste 4-fach Mattenrutsche Deutschlands und ein wildes Wellenbad.
  • Schneeberglifte Waldau: Mit der neuen Techno Alpin Beschneiungsanlage wird hier für perfekt präparierte Pisten und schneesicheren Skispaß gesorgt.
  • Hochfirstschanze: besuchen Sie Deutschlands größte Naturskisprungschanze, auf der regelmäßig internationale Wettbewerbe ausgetragen werden.

Schluchsee

Der heilklimatische Kurort Schluchsee und der gleichnamige See bieten Ihnen Badespaß und die besten Wassersportmöglichkeiten inmitten des Schwarzwaldes zwischen 930 und 1300 Meter. Der größte See im Schwarzwald ist seit Jahren einer der saubersten Badeseen in Deutschland.

Schluchsee bei Aha

Der ehemalige Gletschersee wurde vor rund 80 Jahren aufgestaut und wurde damit auch zur höchstgelegenen Talsperre Deutschlands. Der See hat sich zum Bade- und Wassersportzentrum im südlichen Schwarzwald entwickelt. Davon profitieren auch Angler, Taucher, Surfer und Segler, die am Schluchsee erstklassige Sportmöglichkeiten finden. Im Sommer genießen Ruhesuchende die langen Strände, das Freizeitbad „aqua fun“ ist Treffpunkt für die junge Generation. Das beheizte Freibad, direkt am See gelegen, bietet unter anderem eine 105-Meter-Riesenrutsche, einen Strömungskanal und einen Kinder-Abenteuer-Spielplatz.

Die herrliche Landschaft um den See verlockt zu wunderschönen Wander- und Biketouren. Ein 18 km langer Seerundweg führt direkt am Wasser entlang. Schluchsee ist darüber hinaus an den Schwarzwald-Mittelweg und seit 2008 auch an den Schluchtensteig angeschlossen. Auf 160 Kilometer addiert sich das Wanderwegenetz.

Und was passiert, wenn die grünen Wiesen und Wälder um Schluchsee unter einer weißen Schneedecke verschwinden? Dann werden 60 Kilometer präparierte Loipen mit Anschluss an den Fernskiwanderweg Schonach-Belchen geöffnet. Skifahrer carven am Skilift in Fischbach bis nach Einbruch der Dunkelheit bei Flutlicht zu Tal. Und auf idyllischen Winterwanderungen und romantischen Pferdeschlittenfahrten begeistert die spektakuläre Winterlandschaft.

3 Tipps für Sommer und Winter in Schluchsee:

Sommer:

  • Schluchseer Jägersteig: Premium-Wanderweg mit herrlichen Ausblicken auf den Schluchsee und idyllischen, schmalen Pfaden inmitten der traumhaften Kulisse des Hochschwarzwaldes.
  • Seerundfahrten auf dem Schluchsee: Mit der MS Schluchsee lässt sich der größte Schwarzwaldsee am besten erleben.
  • Aqua fun in Schluchsee: Familienspaß direkt am Schluchsee mit bequemem Seezugang, Riesenrutsche, Abenteuerspielplatz und großer Liegewiese.

Winter:

  • Rundwanderweg mit Seeblick: Genießen Sie die grandiose Winterlandschaft auf knirschendem Schnee mit Blick auf den vereisten See.
  • Schluchsee Spur: Eine anspruchsvolle Langlauf-Tour führt Sie rund um den Fohlenbühl durch den verschneiten Winterwald.
  • Skilift Schluchsee-Fischbach: Der 600m lange Schlepplift bietet besonders Kindern und Anfängern hervorragende Bedingungen.

Feldberg

Zum Luftkurort Feldberg gehört der höchste Gipfel des Schwarzwaldes: der 1.493 Meter hohe Feldberg. Genießen Sie auf und rund um den Feldberg idyllische Pfade und grandiose Panoramen. Als Startpunkt zu den schönsten Touren durch das Höhenwandergebiet empfiehlt sich im Sommer die Bergstation der Feldbergbahn auf 1.450 Metern.

Durch den nahegelegenen Feldberg bietet der gleichnamige Ort einen guten Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten aller Art. Im Sommer bieten Panorama Wanderwege schöne Aussichten und im Winter locken Pisten zum Skifahren und Loipen zum Skilanglauf oder Schneeschuhwandern. Aber auch Museen, ein Kletterwald und die Fundorena bieten Abwechslung für die ganze Familie.

Vom Feldberg aus haben Sie einen fantastischen Blick bis zu den Vogesen in Frankreich und sogar bis zur Schweizer Alpenkette im Süden. Besonders gut geeignet dafür ist die Aussichtsplattform im elften Stock des Feldbergturms.

Im Sommer lockt der zwölf Kilometer lange Premiumwanderweg Feldberg-Steig Wanderer auf das Dach des Schwarzwalds. Naturliebhaber begeistern sich im größten und ältesten Naturschutzgebiet Baden-Württembergs an der subalpinen Flora und Fauna. Auf dem Wichtelpfad lernen Kinder spielerisch den Auerhahn und seinen Lebensraum kennen.

Luftaufnahme Feldberg Seebuck

Im Winter ist hier das größte und älteste Wintersportgebiet Baden-Württembergs: 37 Lifte – davon 5 Sessellifte, 1 Gondel, 28 Schlepplifte und 3 Förderbänder – bringen im Liftverbund Feldberg die Wintersportbegeisterten auf die Piste. Skifahrer und Snowboarder finden insgesamt 60 Pistenkilometer von blau bis weltcup-schwarz. Und wer die verschneiten Berge lieber wandernd entdeckt, für den sind auch in der kalten Jahreszeit stets 60 Kilometer Winterwanderwege gespurt. Dazu kommen zwei ausgeschilderte Schneeschuh-Trails und zwei Rodelpisten. Aktuelle Informationen zu Schneehöhen liefert der Feldberg Schneebericht.

3 Tipps für Sommer und Winter am Feldberg:

Sommer:

  • Feldbergturm: Ein Abenteuer für Schwindelfreie, 36m über dem Gipfel. Genießen Sie von hier einen traumhaften Blick über die Alpen. Hier gibt es das höchstgelegene Trauzimmer Deutschlands.
  • Wichtelpfad: Fast 2km geht es mit märchenhafter Begleitung von Violetta Waldfee, dem eisernen Wuchtig und Fridolin Fuchs durch den Wald.
  • Kletterwald Feldberg: In 12m Höhe geht es mit mutigen Seilschaften durch kräftiges Schwarzwaldgehölz, an das sich in Wipfelhöhe ein weit verzweigter Kletterpark klammert.

Winter:

  • Liftverbund Feldberg: Dies ist das reine Winterparadies mit allen Schwierigkeitsgraden inkl. schwarzer Pisten. Der Skipass bringt Skispaß auf 63 Pistenkilometern, die durch 38 Liftanlagen erschlossen werden.
  • Geführte Schneeschuhtouren: Zum Sonnenauf- oder Sonnenuntergang, mit Hütteneinkehr oder mit Fackeln und Schlittenfahrt bringen diese geselligen Wanderungen mit ortskundigen Führern unvergessliche Erlebnisse
  • Fundorena: Hier gibt es auch bei schlechtem Wetter auf 4.000 m² Fun, Action und Sport für die ganze Familie. Die Indoor-Halle begeistert Jung und Alt mit Trampolin-Park, Hochseilpark und Eislaufbahn.

Wutachschlucht und Schluchtensteig

Die Wutachschlucht im Herzen des Naturparks Südschwarzwalds ist ein abenteuerliches Wildflusstal im Hochschwarzwald – der größte Canyon in Deutschland. Die Wutach und ihre Nebenflüsse bilden eine überwältigende Urlandschaft mit romantischen Schluchten und urwüchsigen Wäldern.
In dem einzigartigen Naturschutzgebiet treffen Sie auf hochaufragende Felsen, rauschende Wasserfälle und über 500 Schmetterlingsarten. Die Wutachschlucht ist die 2. Etappe des Qualitätswegs Schluchtensteig (Blumberg – Schattenmühle, 20km). Auf schmalen Pfaden, wilden Steigen und stillen Forstwegen geht es quer durch den Naturpark Südschwarzwald.
Auf der Tour durch die 60 bis 170 Meter tiefe Schlucht, kommen Sie vorbei an rauschenden Wasserfällen, zerklüfteten Tälern, abenteuerlichen Wildflüssen und stoßen auf eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

Es gehört schon etwas Lust auf Abenteuer dazu, den gesamten, 119 km langen Schluchtensteig in sechs Etappen am Stück zu wandern. Bei Tagesetappen von jeweils rund 20 Kilometern sind immerhin insgesamt über 6.000 Höhenmeter zu bewältigen. Mit hoher sportlicher Performance geht es über naturnahe Felspfade und Wurzelwege, gesicherte Steigen neben Wasserfällen in urwaldähnlichen Schluchtwäldern und auf Aussichtskanzeln. Das ist ein Natur-Paradies für Genusswanderer, die trittsicher und weitgehend schwindelfrei sein sollten.

Da der Schluchtensteig die schönsten Schluchten im Naturpark Südschwarzwald miteinander verbindet, führt er zudem auf leicht begehbaren Wiesenpfaden und stillen Forstwegen sowie über aussichtsreiche Höhen mit Alpenblick. Dieser Wechsel aus spannenden Felssteigen und ruhigem Höhenwegwandern in aussichtsreichen Wiesen und Hochmooren sowie in den Wäldern, macht den Reiz des Schluchtensteigs aus, der immer wieder mit neuen Überraschungen auf sich warten lässt.

Wutachschlucht- Muschelkalkwand in der mittleren Schlucht

Die 3. Etappe des Schluchtensteigs führt dann über 18 km von der Schattenmühle über Lenzkirch an Kappel vorbei bis nach Oberfischbach am Schluchsee.

Gleich zu Beginn lohnt sich hier ein Abstecher in die nahe Lotenbachklamm. Nur wenige Meter sind es von der Schattenmühle bis zum Klammeingang. Direkt an der Schattenmühle zieht der Schluchtensteig steil den Waldhang empor, führt dann ein ganzes Stück angenehm horizontal über dem Talgrund entlang und steigt kaum merklich zum nördlichen Talrand auf die Baar hoch. Kurz geht es durch wogende Kornfelder und Wiesen, ehe es wieder zurück zur Schlucht geht, wo man auf die wenigen Reste des Räuberschlössles trifft – auf einem 80 Meter hohen Felsen direkt über einem der wildesten und eindrucksvollsten Schluchtabschnitte.

Ein Steg führt über den mit viel Schwung einmündenden Rötenbach. Ein schmaler Bergpfad zieht ins Tal und macht neugierig – bis zum großen Wasserfall können wir schon einen Blick riskieren. Dann gehen wir weiter der Wutach folgend flussaufwärts. Lange Geröllriesen ziehen vom Hörnle bis in den Fluss, und über Stock und Stein erreichen wir die Haslachmündung. Ein hoher Steg führt uns ein letztes Mal über die Wutach, dann wendet sich der Weg der Haslachklamm zu, klettert über den imposanten Rechenfelsen zum Hölllochfelsen und erreicht auf der Trasse der einstigen Haslachtalbahn bald darauf Lenzkirch. Durch das romantisch-stille Schwendetal ist es vom traditionsreichen Luftkurort nicht mehr weit ins Ziel nach Oberfischbach.

Weitere Ziele im Hochschwarzwald

Hinterzarten
Im Winterurlaub locken hier im Schneeparadies traumhafte Abfahrten am Skizentrum Thoma (abends mit Flutlicht!), ein ausgedehntes Skilanglaufnetz, eine Natur-Eislaufbahn und romantische Winterwanderwege. Erleben Sie Weltklasse-Skiflieger beim Training im Adler-Skistadion, verfolgen Sie deren Sprünge während der Grand-Prix Woche mitten im Sommer.

Aber auch im Sommer locken Wanderungen und abwechslungsreiche Angebote. Besonders bei aktiven Menschen genießt Hinterzarten im Schwarzwald einen hervorragenden Ruf: Hier fördern Sie Fitness, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden auf weit verzweigten Wanderwegen, anspruchsvollen Mountainbike-Trails und Nordic Walking-Strecken, die Ihnen den richtigen Stockeinsatz in sämtlichen Schwierigkeitsgraden abverlangen.
Hier finden Sie mit dem 18-Loch-Golfplatz „Himmlische Hölle“ mit seinen Biotopen und den sanften Hanglagen eine abwechslungsreiche Herausforderung für jedes Handicap. Die Anlage liegt mit herrlichem Panoramablick auf den Feldberg malerisch zwischen den heilklimatischen Kurorten Titisee-Neustadt und Hinterzarten.

In Hinterzarten wird für jeden Geschmack etwas geboten: Kurkonzerte, Theateraufführungen, Lesungen, klassische Musik beim Marschner Festival, swingender Jazz im Sommer, Stimmung und Gaudi bei den Dorf- und Bergfesten oder Wild, Wald und Waidmänner während der Hubertuswoche im Herbst.

Und in der Fastnachtzeit herrscht hier närrisches Treiben.

Hästräger der Fasnetzunft Moos Knodle Hinterzarten

St. Blasien
Ausgezeichnet als Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort können Sie in St. Blasien Ihre Seele baumeln lassen. Genießen Sie ein lebendiges Städtchen mit stilvollen Geschäften und gepflegter Gastronomie. Das Stadtbild wird eindrucksvoll durch den Dom St. Blasius geprägt. Seine Kuppel ist mit einem Durchmesser von 36 Metern eine der größten in Europa. Musiker und Zuhörer schätzen die grandiose Akustik des Doms. Die internationalen Domkonzerte im Juli und August bieten ein außergewöhnliches Klangerlebnis.

Dom St. Blasius

Rothauser Land
Namensgeber für das Rothauser Land ist die Staatsbrauerei Rothaus in Grafenhausen, welche als höchstgelegene Brauerei Deutschlands mit ihrem Kultbier „Tannenzäpfle“ internationalen Bekanntheitsgrad erlangt hat und deren Fangemeinde sich über die ganze Welt erstreckt.

Einen erlebnisreichen Sommertag für die ganze Familie verspricht der Naturena Badesee in Ühlingen-Birkendorf. Das Naturerlebnisbad in idyllischer Waldlage bietet seinen Gästen ein vielseitiges Freizeitangebot mit Beachvolleyball, Bouleplatz, Planschbecken und Kinderspielplatz und ist gleichzeitig Ausgangspunkt für den Erlebnispfad Oberholz und den Wurzelpfad zur Tannenmühle.

Brauerei Rothaus in Grafenhausen

Neben dem „Tannenzäpfle“ verfügt das Rothauser Land noch über ein weiteres Wahrzeichen. Wer kennt ihn nicht, den typischen Schwarzwaldhof, welcher als Wohnhaus von Professor Brinkmann in der Fernsehserie Schwarzwaldklinik gezeigt wurde? Heute beherbergt er das Heimatmuseum Hüsli. Dort werden alte Einrichtungselemente aus den umliegenden Gehöften ausgestellt und vermitteln dem Besucher echtes Nostalgie-Gefühl.

Bergwelt Todtnau
Die Bergwelt Todtnau liegt im Herzen des Naturparks Südschwarzwald zwischen Feldberg und Belchen im oberen Wiesental. Durch seine Lage zwischen den höchsten Schwarzwald-Bergen bietet der Ort Wander-, Rad-, und Mountainbike-Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade, aber immer mit schöner Aussicht auf den Schwarzwald. Die urigen und gemütlichen Berghütten am Stübenwasen, Gisiboden oder Hasenhorn laden zwischendurch auf eine Brotzeit ein. Am Gipfelkreuz angekommen, bleibt der Alltag weit unten im Tal und das traumhafte Panorama auf den Hochschwarzwald und die Alpen entschädigt für alle Anstrengungen.

Im Tal erwarten Sie zwei echte Highlights: die Sommerrodelbahn Hasenhorn Coaster an Todtnaus Hausberg, dem 1.155 Meter hohen Hasenhorn sowie der imposante Todtnauer Wasserfall. An Deutschlands höchstem Naturwasserfall fällt das Wasser des Stübenbachs tosend über insgesamt vier Fallstufen zu Tal – vorbei am Schatzstein, einem Monolith mit Einkerbungen, die eine alte Schatz- oder Bergwerkskarte zeigen. Wer weiß das schon so genau? Downhill Action für Mountainbiker gibt es im Bikepark Todtnau. Familienfreundliche Betriebe, Kinderwanderwege, ein Kinderferienprogramm und verschiedene Freizeiteinrichtungen sorgen für jede Menge Spaß im Urlaub mit Kindern.
Auch für den Winterurlaub ist die Bergwelt Todtnau ein ideales Reiseziel: 19 Skilifte, Abfahrten von einfach bis Weltcup, Familien-Rodelbahn, 60 km gespurte Langlauf-Loipen, 70 km gewalzte Winter-Wanderwege und eine Natureisbahn befinden sich in Todtnau und das, dank der Höhenlage, mit relativ hoher Schneesicherheit.

Blick auf Todtnauberg

Breitnau
Was Breitnau ausmacht, sind wunderschöne Wege durch eine weite offene Landschaft. Das begeistert Wanderer und Nordic Walker. Die abwechslungsreiche Umgebung stellt auch für Mountainbiker eine Herausforderung dar.

Geheimtipp für Wanderer ist die romantische Ravennaschlucht, die in engen Windungen hinab zum Hotel Hofgut Sternen im Höllental führt, das seit über 250 Jahren besteht. Hier übernachteten schon Johann Wolfgang von Goethe (1779) und Felix Mendelssohn Bartholdy (1837). Sehenswert ist die Ravennabrücke am unteren Ende der Ravennaschlucht, ein Eisenbahnviadukt der Höllentalbahn, das oberhalb des Hofguts Sternen liegt. Hier findet zu Weihnachten ein bekannter, stimmungsvoller Weihnachtsmarkt statt.

Höllental mit Hirschsprung

Dieses Tal ist die Hauptverbindung zwischen der Rheinebene und dem Schwarzwald und berühmt wegen seines legendären Hirschsprungs: Hoch über dem Höllental ist dem berühmten Hirsch ein Denkmal gesetzt worden. An der engsten Stelle konnte er durch einen wagemutigen Sprung über die Schlucht seinen Verfolgern entfliehen.

Neben der Ravennaschlucht und dem Zauberwald, bietet der Ort viele urige Bauernhöfe mit den typischen Schwarzwaldhäusern mit großem Krüppelwalmdach und eine Glasbläserei. Für Aktivurlauber gibt es ein Hallenbad mit Sauna, einen Kletterspielplatz und Panoramawege zum Wandern.